Discussion:
ASUS motherboard P/I-P55TP4XE
(zu alt für eine Antwort)
Uwe Nass
2017-09-20 09:55:46 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo zusammen,

mein etwas "aelterer" Rechner mit obigem Motherboard meint:
"CMOS battery failed". Eine Batterie finde ich nicht, nur den
beruehmt, beruechtigten DALLAS chip. Was kann man tun?

Fuer jede Hilfe dankbar,

Uwe.
Gerrit Heitsch
2017-09-20 11:04:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Nass
Hallo zusammen,
"CMOS battery failed". Eine Batterie finde ich nicht, nur den
beruehmt, beruechtigten DALLAS chip. Was kann man tun?
Die Li-Batterie ist im Dallas-Chip integriert. Wer mit dem Dremel
umgehen kann, kann sie tauschen bzw. abklemmen und eine externe Batterie
anschliessen.

Siehe hier:

http://www.amoretro.de/guides-workshops/dallas-odin-benchmarq-modul-modifizieren


Gerrit
Uwe Nass
2017-09-20 13:23:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gerrit Heitsch
Post by Uwe Nass
Hallo zusammen,
"CMOS battery failed". Eine Batterie finde ich nicht, nur den
beruehmt, beruechtigten DALLAS chip. Was kann man tun?
Die Li-Batterie ist im Dallas-Chip integriert. Wer mit dem Dremel
umgehen kann, kann sie tauschen bzw. abklemmen und eine externe Batterie
anschliessen.
http://www.amoretro.de/guides-workshops/dallas-odin-benchmarq-modul-modifizieren
Gerrit
Hallo Gerrit,

besten Dank fuer den Hinweis.... Aber, gibt es da keine einfachere
Loesung? Der "defekte" Rechner ist leider sehr unhandlich aufgebaut.
Der DALLAS Chip ist natuerlich eingeloetet! Der Rest funktioniert,
bis auf die Erkennung der HD's bzw. der eingebauten Floppys. Macht
leider nur Kratz-Graeuche. Bin leider nicht der geschickteste Hobby
Bauer und wuerde ganz gerne mein altes externes 8" Floppy Laufwerk,
was ich ueber eine ISA Karte angeschlossen habe, weiter betreiben.

Gruss,

Uwe.
Gerrit Heitsch
2017-09-20 13:54:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Nass
Post by Gerrit Heitsch
Post by Uwe Nass
Hallo zusammen,
"CMOS battery failed". Eine Batterie finde ich nicht, nur den
beruehmt, beruechtigten DALLAS chip. Was kann man tun?
Die Li-Batterie ist im Dallas-Chip integriert. Wer mit dem Dremel
umgehen kann, kann sie tauschen bzw. abklemmen und eine externe Batterie
anschliessen.
http://www.amoretro.de/guides-workshops/dallas-odin-benchmarq-modul-modifizieren
Gerrit
Hallo Gerrit,
besten Dank fuer den Hinweis.... Aber, gibt es da keine einfachere
Loesung?
Nein. Die Batterie ist intern, du musst also entweder eine neue Batterie
einbauen oder genau einen solchen Dallas-Chip kaufen bei dem die
Batterie noch nicht leer ist.

Eingelötet ist natürlich blöd... :(


Gerrit
Martin Peters
2017-09-21 16:48:51 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Uwe!

Uwe Nass schrieb:
(...)
Post by Uwe Nass
besten Dank fuer den Hinweis.... Aber, gibt es da keine einfachere
Loesung? Der "defekte" Rechner ist leider sehr unhandlich aufgebaut.
Nein. Warum es keine "einfachere" Loesung geben kann wurde im Artikel
erklaert.
Post by Uwe Nass
Der DALLAS Chip ist natuerlich eingeloetet! Der Rest funktioniert,
bis auf die Erkennung der HD's bzw. der eingebauten Floppys. Macht
leider nur Kratz-Graeuche.
Was macht Kratz-Graeusche? Die HDs, die Floppys oder alles? Oder gibt's
nur Kratzgeraeusche ohne funktionale Einschraenkungen? Das waeren sonst
naemlich recht viele ploetzliche Defekte auf einmal. Oder war der
Rechner eingemottet?
Post by Uwe Nass
Bin leider nicht der geschickteste Hobby
Bauer und wuerde ganz gerne mein altes externes 8" Floppy Laufwerk,
was ich ueber eine ISA Karte angeschlossen habe, weiter betreiben.
Da spricht nichts dagegen. Du musst Dir halt jemanden in Deiner Gegend
suchen, der Dir beim Reparieren helfen kann, falls Du partout nicht
selbst Hand an die Hardware legen moechtest.

Schau doch mal, ob's bei Dir in der Gegend ein Retro-Computing-Treffen
gibt. In Stuttgart bspw. gibt es regelmaessig solche Treffen. Das
naechste ist wohl die "Hobby+Elektronik"-Messe, die ab diesem Jahr
"Modell+Technik" heisst. Das naechste wird wohl die CRT"18.1 im shack
hier in Stuttgart sein. Aber ist Dir wahrscheinlich zu weit, oder?
Obwohl: Da kommen auch Leute aus Bad Saeckingen... insofern :D

Meine Empfehlung:
Im Forum des VzEkC findest Du vielleicht auch Leute aus bzw. ein Treffen
in Deiner Gegend. Manchmal koennen auch die Leute im naechstgelegenen
Fablab oder Hackerspace helfen. Auch bei der lokalen LUG oder beim
Treffen des lokalen CCC-Erfa hat man gute Chancen, jemanden zu treffen,
der da vielleicht noch helfen kann. Musst halt mal schauen, was es in
Deiner Gegend so gibt.

Viele Gruesse,
Martin

Loading...