Discussion:
NFS zwischen modernem Linux und altem HP-UX
(zu alt für eine Antwort)
Dennis Grevenstein
2017-07-16 14:35:53 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

Ich möchte ein Verzeichnis auf einem modernen Linux (aktuelles Debian;
stable; kernel 4.9.0) per NFS freigeben und unter HP-UX 9 mounten. Das
ging vor dem letzten dist-upgrade und kernel 3.X noch prima. Jetzt geht
es nicht mehr. Im Prinzip funktioniert NFS noch. Ich habe gerade
getestet, dass man noch mit Solaris 8 die Sachen mounten kann.
Ist das bekannt? Kann man da vielleicht was umkonfigurieren?

gruss,
Dennis
--
work it harder make it better
do it faster, makes us stronger
more than ever hour after
our work is never over
Volker Borchert
2017-07-19 20:05:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dennis Grevenstein
Hallo,
Ich m?chte ein Verzeichnis auf einem modernen Linux (aktuelles Debian;
stable; kernel 4.9.0) per NFS freigeben und unter HP-UX 9 mounten. Das
ging vor dem letzten dist-upgrade und kernel 3.X noch prima. Jetzt geht
es nicht mehr. Im Prinzip funktioniert NFS noch. Ich habe gerade
getestet, dass man noch mit Solaris 8 die Sachen mounten kann.
Ist das bekannt? Kann man da vielleicht was umkonfigurieren?
Möglicherweise mußt du NFSv2 ausdrücklich erlauben oder erzwingen,
schlimmstenfalls überhaupt erst mal einkompilieren. Könnte mir
vorstellen, daß man bei Debian der Meinung sein könnte, NFSv2 sei
unsicher genug und pfui genug und NFSv3 lange genug etabliert, und
es deshalb irgendwann out-of-the-box erstmal nicht mehr unterstützt.
--
"I'm a doctor, not a mechanic." Dr Leonard McCoy <***@ncc1701.starfleet.fed>
"I'm a mechanic, not a doctor." Volker Borchert <***@despammed.com>
Lothar Paltins
2017-07-20 09:28:06 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Dennis,

ich habe auf Dein Posting in de.alt.folklore.computer geantwortet und
mich gewundert, dass meine Antwort dort nicht erschien, deshalb hatte
ich meine Antwort nochmal abgeschickt. Sorry wenn das jetzt in
d.c.o.u.l.m zweimal erschienen ist. Ich habe erst jetzt gesehen, dass Du
ein Follow Up to de.comp.os.unix.linux.misc gesetzt hattest.

Im Prinzip war ja schon alles beantwortet. Nur noch kurz zur
Bestätigung: NFSv2 scheint jetzt beim Linux NFS Kernel Server per
Default deaktiviert zu sein. Wenn man den nfsd mit der Option "-V 2,3,4"
aufruft, funktioniert auch NFSv2 und das Mounten von der HP-UX 9 Kiste
wieder.

Lothar
--
Lothar Paltins ***@arcor.de
Dennis Grevenstein
2017-07-20 19:16:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lothar Paltins
Im Prinzip war ja schon alles beantwortet. Nur noch kurz zur
Bestätigung: NFSv2 scheint jetzt beim Linux NFS Kernel Server per
Default deaktiviert zu sein. Wenn man den nfsd mit der Option "-V 2,3,4"
aufruft, funktioniert auch NFSv2 und das Mounten von der HP-UX 9 Kiste
wieder.
Ja, das scheint zu funktionieren. Wenn ich die Option direkt per Hand
an rpc.nfsd gebe, dann funktioniert es offenbar und rpcinfo zeigt wieder
was als "2" an. Kann mir noch jemand sagen, wo ich so eine Option bei
einem Debian ordentlich angebe?

gruss,
Dennis
--
work it harder make it better
do it faster, makes us stronger
more than ever hour after
our work is never over
Sven Hartge
2017-07-20 19:26:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dennis Grevenstein
Post by Lothar Paltins
Im Prinzip war ja schon alles beantwortet. Nur noch kurz zur
Bestätigung: NFSv2 scheint jetzt beim Linux NFS Kernel Server per
Default deaktiviert zu sein. Wenn man den nfsd mit der Option "-V
2,3,4" aufruft, funktioniert auch NFSv2 und das Mounten von der HP-UX
9 Kiste wieder.
Ja, das scheint zu funktionieren. Wenn ich die Option direkt per Hand
an rpc.nfsd gebe, dann funktioniert es offenbar und rpcinfo zeigt
wieder was als "2" an. Kann mir noch jemand sagen, wo ich so eine
Option bei einem Debian ordentlich angebe?
Definiere in /etc/default/nfs-kernel-server die Variable

RPCNFSDOPTS="-V 2,3,4"

und führe 'service nfs-kernel-server restart' aus.

Danach sollte ein rpcinfo zeigen, dass NFSv2 wieder angeboten wird.


--
Sigmentation fault. Core dumped.
Dennis Grevenstein
2017-07-21 16:03:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Sven Hartge
Definiere in /etc/default/nfs-kernel-server die Variable
RPCNFSDOPTS="-V 2,3,4"
Ja, das funktioniert. Danke!

gruss,
Dennis
--
work it harder make it better
do it faster, makes us stronger
more than ever hour after
our work is never over
Loading...