Discussion:
OS/2: Extended Services? Communication Server?
(zu alt für eine Antwort)
Goetz Hoffart
2017-10-14 11:13:15 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

ich finde widersprüchliche Informationen: dass der Communication Server
Teil der Extended Services war, oder auch dass das schlicht zwei Paar
Schuhe sind, und die ES nur Datenbankzeugs enthielten.

Weiß jemand mehr? Oder gar, was auf den Disketten des CS draufstand?

Grüße
Götz
--
http://www.3rz.org
Kay Martinen
2017-10-15 16:07:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Goetz Hoffart
Hallo,
ich finde widersprüchliche Informationen: dass der Communication Server
Teil der Extended Services war, oder auch dass das schlicht zwei Paar
Schuhe sind, und die ES nur Datenbankzeugs enthielten.
Ich glaube das waren unterschiedliche Produkte die für Spätere Versionen
teilweise nur neu gebündelt wurden. CommunicationsManager hieß das m.E.
noch für die früheren Versionen bis etwa 2.1 aber mit dem LAN Manager
Server und spätestens ab Warp 4 waren die Funktionen als LAPS und MPTS
im System mit drin.

Ich hab jedenfalls OS/2 2.0 und 2.1 im Einsatz gehabt und konnte die
damals nur mittels LANtastic sinnvoll im Netz benutzen, aber NETBEUI
Only. Mit Warp4 kam dann LAPS für die Adapter auswahl und einrichtung
und MPTS um z.b. TCP/IP und TCPBEUI ein zu richten. Oder Netbios, oder
IPX/SPX o.a. inkl. eines Fiesen Bugs der bei Multihoming die Falsche
Adapternummer an TCPBEUI klemmte.

Da aber der LSA4, der Lan Server Advanced 4.0 (den ich später auch habe)
diese Komponenten (LAPS,MPTS, UPM, Serververwaltung, ...) ebenfalls mit
bringt, dafür aber kein Basis-OS (IMHO ab 2.0) denke ich das die da
einfach nur ein paar komponenten neu gemischt haben. Es gab IMHO auch
mal einen MS-LAN Manager für OS/2 den ich aber bestenfalls nur kurz
probierte. Beim LSA 4 sind jedenfalls Clientdisketten dabei die ähnliche
Funktionalität haben - für DOS und OS/2.

Grob würde ich schätzen: OS/2 1.x plus CM entspräche (rein funktional)
Warp 3 Connect oder einem 2.0 plus LS(A?) 4 Client oder einem Warp 4 dem
die Dedizierte Serverkomponenten fehlen.
Post by Goetz Hoffart
Weiß jemand mehr? Oder gar, was auf den Disketten des CS draufstand?
http://www.os2museum.com/wp/os2-history/os2-16-bit-server/ Kennst du?

Kay
Goetz Hoffart
2017-10-15 23:04:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kay Martinen
http://www.os2museum.com/wp/os2-history/os2-16-bit-server/ Kennst du?
Ja, aber da ist die Rede von der Extended Edition (die den Communication
Server umfaßt).

Ich habe aber Disketten auf denen steht "Extended Services V.1.0". Das
paßt nicht ganz?

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Kay Martinen
2017-10-15 23:41:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Goetz Hoffart
Post by Kay Martinen
http://www.os2museum.com/wp/os2-history/os2-16-bit-server/ Kennst du?
Ja, aber da ist die Rede von der Extended Edition (die den Communication
Server umfaßt).
Die gab es doch nur für OS/2 bis Version 2.x (evtl. nur bis 2.0).
Post by Goetz Hoffart
Ich habe aber Disketten auf denen steht "Extended Services V.1.0". Das
paßt nicht ganz?
Ich tippe darauf das es dann das hier ist:
http://www.emsps.com/oldtools/ibmos2.htm#os2extendedservices

Und nehme an das da neben der DB und dem CM auch das komplette Netzwerk
mit drauf ist. Hast du mal auf die Scheiben drauf geschaut?

Oder ein DSK-Image davon gemacht?

Wäre an zu nehmen das OS/2 Standard plus diese Disketten ein OS/2
Extended Edition ergeben.

Mein LSA4 hat auch etliche Disketten und jede ist mit der Kategorie
(DOS/OS/2, Client/Printer/Server u.s.w.) und einer x von y Nummerierung
versehen.

Ich hab leider nur 2.0 Standard in 5,1/4". Wie viele dieser Extended
Services Disks sind denn das eigentlich?

Kay
Goetz Hoffart
2017-10-16 20:51:31 UTC
Permalink
Raw Message
Wie viele dieser Extended Services Disks sind denn das eigentlich?
9. Muss mal am WoE Zeit dafür freischaufeln.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Loading...