Discussion:
P6 Stepping und auf der Suche nach 2 PentiumPro CPUs
Add Reply
Marco Lorig
2017-11-27 09:32:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo zusammen,

für mein Quad PPro Workstation Projekt suche ich zwei Pentium Pro CPUs.
Technische Daten:
200MHZ / 512KB Cache und sSpec SL22Z (steht auf der CPU drauf)

Jetzt eine allgemeine Frage zum P6 SMP Betrieb: Reicht es, die gleiche
sSpec Nummer zu haben, sprich daraus leitet sich auch das gleiche
Stepping ab?

Im Moment bootet die Maschine leider nicht, weshalb ich bei den beiden
installierten CPUs das Stepping nicht auslesen kann.



Gruß Marco
Hartmut Scholz
2017-11-27 22:45:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marco Lorig
Hallo zusammen,
für mein Quad PPro Workstation Projekt suche ich zwei Pentium Pro CPUs.
200MHZ / 512KB Cache und sSpec SL22Z (steht auf der CPU drauf)
Jetzt eine allgemeine Frage zum P6 SMP Betrieb: Reicht es, die gleiche
sSpec Nummer zu haben, sprich daraus leitet sich auch das gleiche
Stepping ab?
M.W. ja. Zumindest kannst Du CPUs mit der gleichen sSpec zusammen in ein
Mehrprozessor-System einbauen.
Post by Marco Lorig
Im Moment bootet die Maschine leider nicht, weshalb ich bei den beiden
installierten CPUs das Stepping nicht auslesen kann.
Ich würde zunächst mal zusehen, dass die Maschine in der gegebenen Form
läuft, und nicht schon nach weiteren CPUs suchen.
Nebenbei: Wenn das Gerät so nicht läuft und du auch die CPUs noch nicht
ausgebaut hast, woher weißt Du, dass Du gerade die SL22Z haben willst.

Ich habe zwei SL22Z auf einer ASUS-Platine eingebaut. Ich erinnere mich,
dass das System anfangs immer herumzickte. Das hat sich erst gegeben,
nachdem ich die Kühler mit dem Gehäuse verbunden hatte. Ich meine, dass
die Kühler sogar extra ein Erdungskabel hatten. Frag mich nicht, warum.
Ich bin Elektro-Laie. Da fällt mir der Elektro-Lurch ein :-))

Viel Erfolg
HartmutS
Hartmut Scholz
2017-11-27 22:57:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marco Lorig
Hallo zusammen,
für mein Quad PPro Workstation Projekt suche ich zwei Pentium Pro CPUs.
200MHZ / 512KB Cache und sSpec SL22Z (steht auf der CPU drauf)
Ergänzung: Ggf. brauchst Du auch noch die passenden Spannungswandler,
sofern neben den CPU-Sockeln noch entsprechende Fassungen auf der
Platine vorhanden sind.

MfG
HartmutS
Marco Lorig
2017-11-28 16:28:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Scholz
Post by Marco Lorig
Im Moment bootet die Maschine leider nicht, weshalb ich bei den beiden
installierten CPUs das Stepping nicht auslesen kann.
Ich würde zunächst mal zusehen, dass die Maschine in der gegebenen Form
läuft, und nicht schon nach weiteren CPUs suchen.
Nebenbei: Wenn das Gerät so nicht läuft und du auch die CPUs noch nicht
ausgebaut hast, woher weißt Du, dass Du gerade die SL22Z haben willst.
Da habe ich mich schlecht ausgedrückt: Die Maschine läuft an bis zum
POST, danach habe ich aber leider noch keine SCSI-Peripherie, die mir
ein OS booten könnte. Kommt in den nächste Tagen. Der sSpec Code steht
auf der CPU drauf. Ist das Stepping nicht ein anderer Wert?

Ein weiteres CPU Board liegt schon hier, inkl. VRMS und Kühlkörper. Das
Board habe ich auch schon quer getestet mit den vorhandenen CPUs ->
funktioniert.

Bei der Maschine handelt es sich btw. um eine Compaq Professional
Workstation 8000. Das ist IIRC eine der ganz wenigen "Workstations" die
mit 4 PPro CPUs ausgerüstet werden konnten.

Die Maschine steht sogar auf der HCL von Solaris 8 x86 :)

Gruß Marco
Hartmut Scholz
2017-11-28 17:39:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
[...]
... Der sSpec Code steht
auf der CPU drauf. Ist das Stepping nicht ein anderer Wert?
So ganz sattelfest bin ich da auch nicht. Hier findest Du Details:
http://www.cpu-world.com/sspec/SL/SL22Z.html
Aber bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass diese sSPEC sich auf
ein Stepping bezieht bzw. dass evtl vorhandene Unterschiede keinen
Einfluß auf die Verwendung in einem Mehrprozessorsystem haben.
Andererseits haben die gleichen CPUs (gleiches Stepping) z.b. bei
Sockel7 verschiedene sSpec schon dann, wenn sie nackt oder mit festem
Kühler verkauft wurden.
Ein weiteres CPU Board liegt schon hier, inkl. VRMS und Kühlkörper. Das
Board habe ich auch schon quer getestet mit den vorhandenen CPUs ->
funktioniert.
Bei der Maschine handelt es sich btw. um eine Compaq Professional
Workstation 8000. Das ist IIRC eine der ganz wenigen "Workstations" die
mit 4 PPro CPUs ausgerüstet werden konnten.
Sowas dachte ich mir schon. Ganz viel verschiedene Modelle mit
PentiumPro gab es wohl gar nicht. So ein Gerät hatte ich auch mal vor
mir stehen und hätte es für wenig Geld bekommen können. Wäre aber
innerfamiliär nicht vermittelbar gewesen. :-(
Die Maschine steht sogar auf der HCL von Solaris 8 x86 :)
Hier steige ich aus.
Dir weiterhin viel Erfolg

HartmutS
Martin Peters
2017-11-29 23:27:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hartmut Scholz schrieb:
(...)
Post by Hartmut Scholz
Aber bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass diese sSPEC sich auf
ein Stepping bezieht bzw. dass evtl vorhandene Unterschiede keinen
Einfluß auf die Verwendung in einem Mehrprozessorsystem haben.
Genau. Zwischen Bausteinen mit gleicher sSpec sollte es keine logischen,
elektrischen und bauartbedingten Unterschiede geben. Genau das wird mit
der sSpec gekennzeichnet, zumindest normalerweise. Das bezieht sich auf
so ziemlich alle Eigentschaften des Bausteins: Art der Anschluesse,
Pinout, Gehaeuseform, Gehaeusematerial, Heatspreader, Die-Stepping,
zugesicherte Frequenzen u.s.w... gibt es da auch nur einen kleinen
Unterschied, vergibt Intel eine neue sSpec.
Goetz Hoffart
2017-11-28 22:29:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marco Lorig
danach habe ich aber leider noch keine SCSI-Peripherie, die mir
ein OS booten könnte
Nichtmal einen MicroSD-SCSI-Adapter? ;-)

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Marcel Mueller
2017-11-29 17:25:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marco Lorig
Da habe ich mich schlecht ausgedrückt: Die Maschine läuft an bis zum
POST, danach habe ich aber leider noch keine SCSI-Peripherie, die mir
ein OS booten könnte. Kommt in den nächste Tagen.
Wenn Du da noch etwas brauchst, sag nochmal hier Bescheid. SCSI-Platten
habe ich noch ein Dutzend.


Marcel
Kay Martinen
2017-11-29 22:45:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marcel Mueller
Post by Marco Lorig
Da habe ich mich schlecht ausgedrückt: Die Maschine läuft an bis zum
POST, danach habe ich aber leider noch keine SCSI-Peripherie, die mir
ein OS booten könnte. Kommt in den nächste Tagen.
Kein Floppy oder IDE-Port an board oder in Greif-weite...
Post by Marcel Mueller
Wenn Du da noch etwas brauchst, sag nochmal hier Bescheid. SCSI-Platten
habe ich noch ein Dutzend.
Da hänge ich mich mal (thematisch passend) rein.

Hast du evtl. noch 3 IBM 9GB Platten. Ich hab 2 und würde die gern zu
einem Raid 5 aufwerten. Ein Adaptec Controller mit 2 Kanälen ist onboard
auf dem GA-6BXDU Board mit 2 ***@500MHz (Katmai)

Die genaue Type meiner Platten müsste ich nachschauen, ich mein es war
was mit DD-irgendwas.

Kay
Liebt den Sound eines Sequenziell startenden Raidverbunds.
Michael Bäuerle
2017-11-30 08:19:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Kay Martinen
Post by Marcel Mueller
[...]
Wenn Du da noch etwas brauchst, sag nochmal hier Bescheid. SCSI-Platten
habe ich noch ein Dutzend.
Da hänge ich mich mal (thematisch passend) rein.
Hast du evtl. noch 3 IBM 9GB Platten. Ich hab 2 und würde die gern zu
einem Raid 5 aufwerten. Ein Adaptec Controller mit 2 Kanälen ist
Die genaue Type meiner Platten müsste ich nachschauen, ich mein es war
was mit DD-irgendwas.
Eventuell DDYS "Ultrastar 36LZX" (die kleinste Variante hatte IIRC 9GB).
Marcel Mueller
2017-11-30 18:57:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Kay Martinen
Post by Marcel Mueller
Wenn Du da noch etwas brauchst, sag nochmal hier Bescheid.
SCSI-Platten habe ich noch ein Dutzend.
Da hänge ich mich mal (thematisch passend) rein.
Hast du evtl. noch 3 IBM 9GB Platten. Ich hab 2 und würde die gern zu
einem Raid 5 aufwerten. Ein Adaptec Controller mit 2 Kanälen ist onboard
/Noch/ 3? Willst Du wirklich ein Software-RAID 5 mit 5 Platten bauen?
Das würde ich bei dem alten Zeug nicht machen. Da kann schon mal etwas
kaputt gehen.

3 gleiche Platten habe ich ganz sicher nicht, aber vielleicht eine DDRS
oder DDYS. Ich schaue mal nach, was noch da ist. Die meisten waren
allerdings 4,5GB oder 18GB. 9 hatte ich nicht viele.
Post by Kay Martinen
Liebt den Sound eines Sequenziell startenden Raidverbunds.
Am besten mit Cheetah 15k, da starten immer gleich Flugzeuge. ;-)
Aber den Stromverbauch will man nicht wirklich haben. Ich erinnere mich
noch dunkel an die Storage-Einheit von einer alten Sun. Zusammen mit dem
Rechner irgendwas um die 2,4kW.


Marcel
Andreas Bockelmann
2017-12-02 08:36:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marcel Mueller
  Liebt den Sound eines Sequenziell startenden Raidverbunds.
Am besten mit Cheetah 15k, da starten immer gleich Flugzeuge. ;-)
Aber den Stromverbauch will man nicht wirklich haben.
Ach, die Cheetahs waren kleine, hysterische Turbinen, wer richtig was
erleben will baut das Raid mit Seagate Elite
<https://www.ebay.de/itm/111850933595>
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
Hanno Foest
2017-12-02 18:50:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Bockelmann
Ach, die Cheetahs waren kleine, hysterische Turbinen, wer richtig was
erleben will baut das Raid mit Seagate Elite
<https://www.ebay.de/itm/111850933595>
Das sind ja schon moderne. Mein erster Server im Netz hatte 5 oder 6 von
der 3GB-Variante...

Hanno
Martin Peters
2017-11-29 23:19:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Marco Lorig schrieb:
(...)
Post by Marco Lorig
Der sSpec Code steht
auf der CPU drauf. Ist das Stepping nicht ein anderer Wert?
Richtig. Die sSpec kenntzeichnet quasi ein Produkt bzw. genau eine
Bauart eines Halbleiterbausteins von Intel, das (Die-)Stepping hingegen
nur die Version des verwendeten Chips (Die). Nicht zu verwechseln mit
dem CPUID-Stepping, das aber auch mit dem Die-Stepping korreliert, aber
da gab/gibt es Ausnahmen (und heute ist das ja nochmal komplizierter).

Was Dein Problem angeht: Schau einfach ins Specification Update des
PPro, Seite 7:

http://www.citi.umich.edu/projects/linux-scalability/pdf/24268934.pdf

CPUs mit gleichen (Die-)Stepping sprechen definitiv das gleiche
Cache-Kohaerenz-Protokoll und sollten sich deshalb beim SMP-Betrieb
vertragen.

Der Pentium Pro kennt folgende Steppings: B0, C0, sA0, sA1 und sB1

Ich meine mich zu erinnern, dass es zwei oder drei Gruppen von
Die-Steppings gab, innerhalb derer die CPUs kompatibel waren.

Irgendwie bilde ich mir ein, auch mal eine Matrix gesehen zu haben, in
der das sehr uebersichtlich veranschaulicht war. Ich find' sie aber
leider nicht mehr. Kann sein, dass diese Uebersicht garnicht von Intel
war.

Viele Gruesse,
Martin
Michael Bäuerle
2017-11-30 08:27:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Martin Peters
[...] Der sSpec Code steht
auf der CPU drauf. Ist das Stepping nicht ein anderer Wert?
Richtig. Die sSpec kenntzeichnet quasi ein Produkt bzw. genau eine
Bauart eines Halbleiterbausteins von Intel, das (Die-)Stepping hingegen
nur die Version des verwendeten Chips (Die). Nicht zu verwechseln mit
dem CPUID-Stepping, das aber auch mit dem Die-Stepping korreliert, aber
da gab/gibt es Ausnahmen (und heute ist das ja nochmal komplizierter).
Was Dein Problem angeht: Schau einfach ins Specification Update des
http://www.citi.umich.edu/projects/linux-scalability/pdf/24268934.pdf
CPUs mit gleichen (Die-)Stepping sprechen definitiv das gleiche
Cache-Kohaerenz-Protokoll und sollten sich deshalb beim SMP-Betrieb
vertragen.
Der Pentium Pro kennt folgende Steppings: B0, C0, sA0, sA1 und sB1
Ich meine mich zu erinnern, dass es zwei oder drei Gruppen von
Die-Steppings gab, innerhalb derer die CPUs kompatibel waren.
Irgendwie bilde ich mir ein, auch mal eine Matrix gesehen zu haben, in
der das sehr uebersichtlich veranschaulicht war. Ich find' sie aber
leider nicht mehr. Kann sein, dass diese Uebersicht garnicht von Intel
war.
Wird die Kompatibilität von gängigen BIOS-Varianten eigentlich geprüft?

Ich betreibe meine PPro SMP-Maschine mit 2 verschiedenen CPUs (damals
im letzten Jahrtausend, als ich sie aufgebaut habe, habe ich einfach 2
verfügbare CPUs reingesteckt ohne nähere Prüfung - ich dachte damals
die seien alle kompatibel (solange man sie nicht übertaktet natürlich).
Vielleicht gab es damals noch nichts jenseits B0 und das hat tatsächlich
gestimmt.
Martin Peters
2017-12-01 23:39:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hi Michael!

Michael Bäuerle schrieb:
(...)
Post by Michael Bäuerle
Wird die Kompatibilität von gängigen BIOS-Varianten eigentlich geprüft?
Keine Ahnung, ob so ein System dann ueberhaupt anlaeuft oder sich von
vorneweg weigert, ueberhaupt in Aktion zu treten. Ist lange her, dass
ich das letzte mal mit PPro-Multiprozessor-Maschinen rumgespielt habe,
etwa 15 Jahre.

Das war damals ein ausgemusterter "Primergy 700", theoretisch eine
4-CPU-Maschine, wenn ich das zweite CPU-Board dazu gehabt haette. Dann
haette ich die Kiste vielleicht trotz ihrer Groesse behalten (19", 8HE).

Ich muesste aber noch einen anderen Dual-PPro-Rechner haben.
Goetz Hoffart
2017-12-02 10:04:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Martin Peters
Primergy 700
Ach, ja. Ich habe eine fast voll bestückte Primergy 560 hier -
Quad-PPro, 2,2 GB RAM (!), und viel SCSI-Platten. Sollte eigentlich mal
mein Heimserver werden.

Allerdings spielte da der verbaute Mylex PD960 RAID-Controller so gar
nicht mit. Etwas unter 7 MB/s mit Platten, die einzeln 30-40 MB/s
brachten? C'me on ... habe dann noch länger nach einer bezahlbaren ICP
Vortex gesucht, aber das war noch zu einer Zeit, als paralleles SCSI
noch angesagt war, und das war einfach zu teuer.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Michael Bäuerle
2017-12-02 10:22:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Goetz Hoffart
Post by Martin Peters
Primergy 700
Ach, ja. Ich habe eine fast voll bestückte Primergy 560 hier -
Quad-PPro, 2,2 GB RAM (!), und viel SCSI-Platten. Sollte eigentlich mal
mein Heimserver werden.
Allerdings spielte da der verbaute Mylex PD960 RAID-Controller so gar
nicht mit. Etwas unter 7 MB/s mit Platten, die einzeln 30-40 MB/s
brachten? C'me on ... habe dann noch länger nach einer bezahlbaren ICP
Vortex gesucht, aber das war noch zu einer Zeit, als paralleles SCSI
noch angesagt war, und das war einfach zu teuer.
Ich habe auch noch einen DAC960 an einer NetBSD-Maschine laufen. Und ja,
die Performance kommt mir auch immer ziemlich schlecht vor. Ich habe das
bisher allerdings auf die langsame Maschine geschoben.

PS: Ich habe IIRC auch eine "langsame" Version, wo der i960 nur mit
25MHz läuft. Allerdings schon mit PCI, nicht EISA.
Goetz Hoffart
2017-12-02 11:44:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Bäuerle
Ich habe auch noch einen DAC960 an einer NetBSD-Maschine laufen. Und ja,
die Performance kommt mir auch immer ziemlich schlecht vor. Ich habe das
bisher allerdings auf die langsame Maschine geschoben.
PS: Ich habe IIRC auch eine "langsame" Version, wo der i960 nur mit
25MHz läuft. Allerdings schon mit PCI, nicht EISA.
Meine Version ist auch PCI, aber den Takt müsste ich nachsehen. Ich
meine, ich hätte damals auch schon im Usenet nachgefragt, und Tenor war
allgemein, dass das Ding zuverlässig, aber bocklahm sei. Zumindest bei
RAID5, was ich damals wollte. Die Maschine ist voll mit Seagate Elite
volle Bauhöhe ...

Der Chipsatz der Primergy 560 soll auch nicht gerade hohe
PCI-Durchsatzraten zulassen. Müßte ich mal durchmessen ...

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Michael Bäuerle
2017-12-02 11:57:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Goetz Hoffart
Post by Michael Bäuerle
Ich habe auch noch einen DAC960 an einer NetBSD-Maschine laufen. Und ja,
die Performance kommt mir auch immer ziemlich schlecht vor. Ich habe das
bisher allerdings auf die langsame Maschine geschoben.
PS: Ich habe IIRC auch eine "langsame" Version, wo der i960 nur mit
25MHz läuft. Allerdings schon mit PCI, nicht EISA.
Meine Version ist auch PCI, aber den Takt müsste ich nachsehen. Ich
meine, ich hätte damals auch schon im Usenet nachgefragt, und Tenor war
allgemein, dass das Ding zuverlässig, aber bocklahm sei. Zumindest bei
RAID5, was ich damals wollte.
Meiner kann auch RAID6 - wird die Sache nicht beschleunigen.
Post by Goetz Hoffart
Die Maschine ist voll mit Seagate Elite volle Bauhöhe ...
Aha, so eine Maschine wo nach dem Einschalten das Licht im Raum dunkler
wird ;-)
Post by Goetz Hoffart
Der Chipsatz der Primergy 560 soll auch nicht gerade hohe
PCI-Durchsatzraten zulassen. Müßte ich mal durchmessen ...
IIRC war das doch bei allen PPro-Chipsätzen von Intel so, es sei denn
wegen 4-fach SMP wurde was komplett eigenes verwendet.
Goetz Hoffart
2017-12-02 18:33:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Bäuerle
Meiner kann auch RAID6 - wird die Sache nicht beschleunigen.
Eher nicht :)
Post by Michael Bäuerle
Post by Goetz Hoffart
Die Maschine ist voll mit Seagate Elite volle Bauhöhe ...
Aha, so eine Maschine wo nach dem Einschalten das Licht im Raum dunkler
wird ;-)
Ja, erzeugt eine kleine Delle im Raum-Zeit-Kontinuum. Erhöhte
Mikrogravitation.
Post by Michael Bäuerle
Post by Goetz Hoffart
Der Chipsatz der Primergy 560 soll auch nicht gerade hohe
PCI-Durchsatzraten zulassen. Müßte ich mal durchmessen ...
IIRC war das doch bei allen PPro-Chipsätzen von Intel so, es sei denn
wegen 4-fach SMP wurde was komplett eigenes verwendet.
82450GX-Chipsatz ...

http://www.eastcomp.de/fsc/d887.html

Abweichend von den Angaben laufen darin auch PPro-CPUs mit 1 MB
L2-Cache.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Martin Peters
2017-12-03 01:46:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hi Goetz!

Goetz Hoffart schrieb:
(...)
Post by Goetz Hoffart
82450GX-Chipsatz ...
Jepp.
Post by Goetz Hoffart
http://www.eastcomp.de/fsc/d887.html
Ja. Das war iirc auch das Mainboard meines Primergy "700", der sich
mittlerweile als Primergy 760 herausstellte, die 19"-Variante Deines
Primergy 560. Mir hat damals das zweite CPU-Board gefehlt, sonst haette
ich ihn vielleicht behalten. Leider war das zweite CPU-Board sozusagen
spiegelsymmetrisch zum ersten und damals nicht (mehr) aufzutreiben.

Hast Du Deinen 560er noch in Betrieb? Wenn ich noch Reste meines 760er
finde, willst Du die haben? Ich weiss, dass Mainboard, CPU-Board und
Einschuebe noch sehr lange in den Abgruenden meiner Kistengruft Staub
ansetzten. Da muesste ich aber erstmal Sokoban spielen, um zu schauen,
ob ich das "schnoede PC-Zeug" nicht beim Umzug entsorgt habe.

Konnte leider von 760er kein Bild mehr finden. Aber hier ist ein 560er.
Das kommt mir alles doch sehr bekannt vor.

https://www.hardwareluxx.de/community/f204/d-712398-214.html#post25148668

Viele Gruesse,
Martin
Michael Bäuerle
2017-12-03 09:15:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
(...)
Post by Goetz Hoffart
82450GX-Chipsatz ...
Jepp.
Also eine Variante des "Orion", die laut [1] von Haus aus 4-fach SMP
unterstützt hat. Ich dachte Intel hätte selbst gar keine Chipsätze
für 4-fach SMP gebaut ... war wohl ein Irrtum.

Auf dem Blockschaltbild (Seite 4) sieht man, dass auch zwei PCI-Bridges
möglich waren (die untereinander die Arbitrierung aushandeln). Haben
eure Maschinen tatsächlich 2 PCI-Busse?


_______________
[1] <https://archive.org/download/bitsavers_intelPCI45_11559072/450KX_GX_PCIset_Jan97.pdf>
Goetz Hoffart
2017-12-03 11:24:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Bäuerle
Auf dem Blockschaltbild (Seite 4) sieht man, dass auch zwei PCI-Bridges
möglich waren (die untereinander die Arbitrierung aushandeln). Haben
eure Maschinen tatsächlich 2 PCI-Busse?
Das müßte ich erst nachsehen - sie hat die typische
EISA-PCI-Mischbestückung, halbe-halbe.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Goetz Hoffart
2017-12-03 11:24:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Martin Peters
Ja. Das war iirc auch das Mainboard meines Primergy "700", der sich
mittlerweile als Primergy 760 herausstellte, die 19"-Variante Deines
Primergy 560. Mir hat damals das zweite CPU-Board gefehlt, sonst haette
ich ihn vielleicht behalten. Leider war das zweite CPU-Board sozusagen
spiegelsymmetrisch zum ersten und damals nicht (mehr) aufzutreiben.
Ja, ich hatte das gleiche Schicksal. Was für eine Schnapsidee von
Siemens ... durch reinen Zufall bot jemand in der Pfalz, keine 40km vom
Elternhaus weg, ein Ersatzteilepaket in Kleinanzeigen an, mit 2 GB RAM,
PCI-Karten ... und eben der spiegelverkehrten zweiten CPU-Karte. Fand
ich nur durch Zufall.
Post by Martin Peters
Hast Du Deinen 560er noch in Betrieb?
Ja, steht im Arbeitszimmer, der bootet wechselweise NT4 Terminal Server,
SCO und Linux 2.0.
Post by Martin Peters
finde, willst Du die haben? Ich weiss, dass Mainboard, CPU-Board und
Einschuebe noch sehr lange in den Abgruenden meiner Kistengruft Staub
ansetzten. Da muesste ich aber erstmal Sokoban spielen, um zu schauen,
ob ich das "schnoede PC-Zeug" nicht beim Umzug entsorgt habe.
Ja, klingt interessant, gerne! Eilt aber nicht.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Markus Elsken
2017-12-02 20:55:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin!
Post by Michael Bäuerle
Aha, so eine Maschine wo nach dem Einschalten das Licht im Raum dunkler
wird;-)
ERST die Moderatorstäbe etwas raus, DANN einschalten ;-)

mfg Markus
Kay Martinen
2017-12-02 22:42:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Markus Elsken
Moin!
Post by Michael Bäuerle
Aha, so eine Maschine wo nach dem Einschalten das Licht im Raum dunkler
wird;-)
ERST die Moderatorstäbe etwas raus, DANN einschalten ;-)
Mit einem Synchrongenerator plus Fremderregung an deinem Eigenen
Kraftwerk - alles kein Problem.

Heute würde man statt der "Motorumformer" wohl Elektronische Umrichter
nutzen. Und eine HGÜ-Strecke lohnt sich nur wenn deine Serverfarm
Offshore steht. ;-)

Kay
Loading...