Discussion:
Scharfe Fonts auf Röhren-Monitoren (was: pdf reader Empfehlung)
(zu alt für eine Antwort)
Andreas Kohlbach
2020-01-04 13:52:50 UTC
Permalink
Dem schließe ich mich an. Zwei weitere Pluspunkte: Nach meinem
subjektiven Eindruck rendert sie Buchstaben besser auf dem festen Raster
heutiger Bildschirme als die meisten anderen -- die Qualität der Röhre
erreicht keiner.
Ja die Roehre- alt und klobig, aber die Bilddarstellung erste Sahne!
Kann echte 32bit- und kann mit YUV noch was anfangen.
[...]
Warum Röhren mit viel groberer Lochmaske und den prinzipbedingt
unvermeidbaren Schärfe- und Konvergenzfehlern als Vorbild für
Bildqualität gelten, ist mir schwer nachvollziehbar.
Man sollte sich mal den super scharfen Font einer Zenith Z-100 von 1982
anschauen. Wen man den Ausgang dessen Grafikkarte nach HDMI konvertieren
könnte, dürften die Fonts aufgrund der Umwandlung und des Skalierens des
Bilden auf einem 70" 4K verwaschen aussehen.

Die Android-, wie auch die Mozilla-Gruppen, verkommen immer mehr zu
Labergruppen mit überwiegend offtopic Inhalt. Ich biete daher f'up nach
dafc an.
--
Andreas
Arno Welzel
2020-01-04 17:55:42 UTC
Permalink
[...]
Post by Andreas Kohlbach
Warum Röhren mit viel groberer Lochmaske und den prinzipbedingt
unvermeidbaren Schärfe- und Konvergenzfehlern als Vorbild für
Bildqualität gelten, ist mir schwer nachvollziehbar.
Man sollte sich mal den super scharfen Font einer Zenith Z-100 von 1982
anschauen. Wen man den Ausgang dessen Grafikkarte nach HDMI konvertieren
könnte, dürften die Fonts aufgrund der Umwandlung und des Skalierens des
Bilden auf einem 70" 4K verwaschen aussehen.
Ich rede auch nicht von einem 70" 4K, sondern 27" 4K mit 163 PPI. Da
sehen Schriften in nativer Auflösung wie auf Papier gedruckt aus und
auch ein Monochrom-Bildschirm einer Z-100 ist davon weit entfernt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Loading...