Discussion:
Netatalk und Mac OS 9
(zu alt für eine Antwort)
Michael Noe
2021-03-10 11:03:58 UTC
Permalink
Servus!

Kann man Netatalk 3.x unter einem aktuellen Debian oder Raspberry Pi OS
noch zur Zusammenarbeit mit Mac OS 9 bewegen? (Also AFP over IP.)

TIA
--
Gruß

Michael
Gerald E:scher
2021-03-10 14:08:30 UTC
Permalink
Post by Michael Noe
Kann man Netatalk 3.x unter einem aktuellen Debian oder Raspberry Pi OS
noch zur Zusammenarbeit mit Mac OS 9 bewegen? (Also AFP over IP.)
man afp.conf :-)
OS9 wird darin erwähnt.
--
Gerald
Michael Noe
2021-03-10 14:18:32 UTC
Permalink
Post by Gerald E:scher
Post by Michael Noe
Kann man Netatalk 3.x unter einem aktuellen Debian oder Raspberry Pi OS
noch zur Zusammenarbeit mit Mac OS 9 bewegen? (Also AFP over IP.)
man afp.conf :-)
OS9 wird darin erwähnt.
Habe ich gelesen.

Aber: Hast Du Mac OS < X als Client selbst unter einem Netatalk 3.x
tatsächlich laufen? Wenn ja, mit welcher Config seitens Netatalk?
--
Gruß

Michael
Gerald E:scher
2021-03-10 15:35:05 UTC
Permalink
Post by Michael Noe
Post by Gerald E:scher
Post by Michael Noe
Kann man Netatalk 3.x unter einem aktuellen Debian oder Raspberry Pi OS
noch zur Zusammenarbeit mit Mac OS 9 bewegen? (Also AFP over IP.)
man afp.conf :-)
OS9 wird darin erwähnt.
Habe ich gelesen.
Aber: Hast Du Mac OS < X als Client selbst unter einem Netatalk 3.x
tatsächlich laufen?
Nein. Aber wenn der apfd die Codepages von OS 9 unterstützt, wird OS 9
wohl als Client möglich sein.

http://netatalk.sourceforge.net kennst du?
--
Gerald
Michael Noe
2021-03-10 15:46:52 UTC
Permalink
Post by Gerald E:scher
Post by Michael Noe
Aber: Hast Du Mac OS < X als Client selbst unter einem Netatalk 3.x
tatsächlich laufen?
Nein. Aber wenn der apfd die Codepages von OS 9 unterstützt, wird OS 9
wohl als Client möglich sein.
http://netatalk.sourceforge.net kennst du?
Ja.

Ich frage hier deshalb, ob das auch wirklich *selbst* jemand laufen hat.
Denn die einen schreiben, dass Netatalk nur mit Version < 3 noch mit
Classic Mac OS kompatibel sei, andere dass das irgendwie *wohl* gehen
müsse, haben diese Konstellation aber dann letztlich selbst nicht am
laufen, wenn man konkret nachfragt...

À la dies: Alle klassischen Mac OS-Versionen können über EtherTalk
kommunizieren, erst mit Mac OS X wurde das dann gekippt und nur auf IP
gesetzt. Irgendwann wurde der Default auf IP gesetzt, d.h. über
EtherTalk wird die Verbindung ausgehandelt und dann IP für die
Übertragung genutzt. Soll bei Netatalk 3 wohl auch so sein.

Oder halt nicht. Gibt leider nirgends eine klare Lösung oder gar eine
Beispiel-Config für afpd. Oder allenfalls Workarounds via 2.2.

Also noch mal meine Frage: Nutzt hier jemand Netatalk 3.x erfolgreich im
Zusammenhang mit klassischen Mac OS-Clients?
--
Gruß

Michael
Michael Noe
2021-03-10 15:56:34 UTC
Permalink
Post by Gerald E:scher
Post by Michael Noe
Aber: Hast Du Mac OS < X als Client selbst unter einem Netatalk 3.x
tatsächlich laufen?
Nein. Aber wenn der apfd die Codepages von OS 9 unterstützt, wird OS 9
wohl als Client möglich sein.
http://netatalk.sourceforge.net kennst du?
Ja.

Ich frage hier deshalb, ob das auch wirklich *selbst* jemand laufen hat.
Denn die einen schreiben, dass Netatalk nur mit Version < 3 noch mit
Classic Mac OS kompatibel sei, andere dass das irgendwie *wohl* gehen
müsse, haben diese Konstellation aber dann letztlich selbst nicht am
laufen, wenn man konkret nachfragt...

À la dies: Alle klassischen Mac OS-Versionen können über EtherTalk
kommunizieren, erst mit Mac OS X wurde das dann gekippt und nur auf IP
gesetzt. Irgendwann wurde der Default auf IP gesetzt, d.h. über
EtherTalk wird die Verbindung ausgehandelt und dann IP für die
Übertragung genutzt. Soll bei Netatalk 3 wohl auch so sein.

Oder halt nicht. Gibt leider nirgends eine klare Lösung oder gar eine
Beispiel-Config für afpd samt Classic-Cients Stand heute. Oder
allenfalls Workarounds via 2.2.

Also noch mal meine Frage: Nutzt hier jemand Netatalk 3.x erfolgreich im
Zusammenhang mit klassischen Mac OS-Clients?

(Mutmaßlich scheitert die Kompatibilität wohl an einer zu alten
Authentifizierungsmethode und/oder an AppleTalk-Überbleibseln. Dass da
noch Mac OS 9-kompatible Codepages unterstützt werden, muss mit diesen
Aspekten nicht unbedingt etwas zu tun haben. Auch TextEdit.app kann ja
noch immer SimpleText-Dateien öffnen und nicht nur Unicode.)
--
Gruß

Michael
Ralf Kiefer
2021-03-10 18:34:44 UTC
Permalink
Post by Michael Noe
Ich frage hier deshalb, ob das auch wirklich *selbst* jemand laufen hat.
Denn die einen schreiben, dass Netatalk nur mit Version < 3 noch mit
Classic Mac OS kompatibel sei, andere dass das irgendwie *wohl* gehen
müsse, haben diese Konstellation aber dann letztlich selbst nicht am
laufen, wenn man konkret nachfragt...
Mein Erfahrungswert mit MacOS 8.6: netatalk ab Version 3 geht gar nicht.
netatalk < 3 ist fehlerhaft und wird wohl nie mehr funktionieren.
Problem bei dem letzten netatalk 2.x: wird eine schreibgeschützte Datei
auf den Linux-PC kopiert, dann werden die anderen Dateiattribute,
insbesondere die Zeitstempel nicht gesetzt, sondern stehen auf dem
Zeitpunkt der Kopieraktion. Ein Backup, das auf den Zeitstempeln im
Dateisystem basiert, ist so nicht möglich.
Post by Michael Noe
(Mutmaßlich scheitert die Kompatibilität wohl an einer zu alten
Authentifizierungsmethode und/oder an AppleTalk-Überbleibseln.
Das war kein Problem. Allerdings ist das Password erstens recht kurz,
und wird zweitens unverschlüsselt übers Netz geschickt. Das war der
Standard vor 30Jahren.

Gruß, Ralf
Hauke Fath
2021-04-26 16:49:56 UTC
Permalink
Post by Michael Noe
Ich frage hier deshalb, ob das auch wirklich *selbst* jemand laufen hat.
Denn die einen schreiben, dass Netatalk nur mit Version < 3 noch mit
Classic Mac OS kompatibel sei, andere dass das irgendwie *wohl* gehen
müsse, haben diese Konstellation aber dann letztlich selbst nicht am
laufen, wenn man konkret nachfragt...
System 9 verwendet standardmäßig ASIP, oder ist zumindest einfach darauf
umzustellen. Die Dienste für den Verbindungsaufbau laufen noch über
AppleTalk/ddp, aber wenn Du den ip-Hostnamen für einen mount angibst,
sollte das funktionieren.

System 9 _sollte_ alternativ zu den ddp-Protokollen SLP unterstützen
<https://en.wikipedia.org/wiki/Service_Location_Protocol>, ich habe das
damals allerdings nie sinnvoll zum Laufen bekommen. Und ich weiß auch
nicht, ob Netatalk 3 es überhaupt noch unterstützt - im pkgsrc
net/netatalk3/options.mk sehe ich die Option nicht.

Hauke
--
Now without signature.
Hauke Fath
2021-04-26 19:05:33 UTC
Permalink
Post by Hauke Fath
Post by Michael Noe
Ich frage hier deshalb, ob das auch wirklich *selbst* jemand laufen hat.
Denn die einen schreiben, dass Netatalk nur mit Version < 3 noch mit
Classic Mac OS kompatibel sei, andere dass das irgendwie *wohl* gehen
müsse, haben diese Konstellation aber dann letztlich selbst nicht am
laufen, wenn man konkret nachfragt...
System 9 verwendet standardmäßig ASIP, oder ist zumindest einfach darauf
umzustellen. Die Dienste für den Verbindungsaufbau laufen noch über
AppleTalk/ddp, aber wenn Du den ip-Hostnamen für einen mount angibst,
sollte das funktionieren.
So, aus der beliebten Sendereihe "Sie wünschen, wir spielen für Sie":

Ich konnte von meinem Pismo unter System 9.1 ein Netatalk-3.1-Volume von
von $Workplace über ssh-port-forwarding mounten.

Freundlicherweise erkennt 'Auswahl' sogar die Notation
'hostname.dom.ain:Port'. Bißchen langsamer als vom MacBook Pro, aber
alles da.

HTH & HAND,
Hauke
--
Now without signature.
Ignatios Souvatzis
2021-04-27 13:06:27 UTC
Permalink
[...] Und ich weiß auch
nicht, ob Netatalk 3 es überhaupt noch unterstützt - im pkgsrc
net/netatalk3/options.mk sehe ich die Option nicht.
Nein, tut es nicht, siehe Announcements und so.

Es hat mich damals sehr geärgert, dass das Paket überhaupt so heisst.
Es müsste netafp heissen.

*Ich* habe damals noch ein echtes netatalk gebraucht, um über einen
ether2talk2localtalk-gateway (grosse Streichholzschachtel mit einem
5V-, einem localtalk- und einem Ethernetanschluss) meinen Deskwriter
von den NetBSD-Maschinen aus zu bedrucken. Immerhin gabs netatalk2.

Irgendwann ging dann die Tinte aus, und nach oben zum modernen
Drucker in meiner Liebsten Bureau zu laufen war auch schneller als
auf den DeskWriter zu warten.

Und inzwischen sind meine altMacs nebst Zubehör bei einem anderen
Enthusiasten im Privatmuseum.

-is

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...