Discussion:
Brother WP-1
(zu alt für eine Antwort)
Oliver W. Leibenguth
2003-08-06 18:20:40 UTC
Permalink
Hallo Leute, ich habe o.g, Gerät vor dem Müll gerettet.
Fein :-)
Ist zwar nicht "wirklich" ein Computer, aber auf jeden Fall OT ;-)
Ist ein reiner Textcomputer. "Richtig" programmieren kann man das Ding
nicht...
Leider habe ich keine Anleitung, Doku. noch irgendeine Diskette und war beim
googeln bis jetzt noch nicht sehr erfolgreich
Kennt das Teil jemand, was kann ich damit machen, außer schreiben?
Ich hab' so ein Ding irgendwo im Fundus. Mal sehen ob ich a) das Ding
direkt finde und b) Handbücher dabei sind (Wenn 2x "ja", dann gibt's die
Handbücher aber höchstwahrscheinlich nur in Holländisch, mein WP-1 hat
holländische ROMs...)

Gruß,
Oliver
--
Trotz Bedenken von R. Uhlmann in b16c4o$vvkh3$***@ID-168341.news.dfncis.de
und H. Hengel in b16o74$868$01$***@news.t-online.com gleich nochmal:
"Ich hab eher den Eindruck, daß AOL-Mitglieder oft nicht richtig funktio-
nieren und die Technik eigentlich unschuldig ist." [Uwe Schröder in daea]
Ove Piehl
2003-08-06 18:40:59 UTC
Permalink
Post by Oliver W. Leibenguth
Fein :-)
Das ist nett, daß das noch jemand findet. Meine Feundin meinte ich sei
bekloppt, so ein Krempel zu aktivieren ;-)
Post by Oliver W. Leibenguth
Ist zwar nicht "wirklich" ein Computer, aber auf jeden Fall OT ;-)
Ist ein reiner Textcomputer. "Richtig" programmieren kann man das Ding
nicht...
naja, das habe ich mir schon gedacht. Eigentlich schade.
Post by Oliver W. Leibenguth
Ich hab' so ein Ding irgendwo im Fundus. Mal sehen ob ich a) das Ding
direkt finde und b) Handbücher dabei sind (Wenn 2x "ja", dann gibt's die
Handbücher aber höchstwahrscheinlich nur in Holländisch, mein WP-1 hat
holländische ROMs...)
Holländisch wäre kein Problem. Mein Mitwohni ist gebürtiger Holländer!
Ansonsten quäle ich mich mal durch die Menüs heute Abend/Nacht und schau
mal, was ich Žrausfinde.
Die Tastatur hat auf jeden Fall zuerst eine "Wäsche" nötig.
Post by Oliver W. Leibenguth
Gruß,
Oliver
Dank auf jeden Fall erstmal...Ove.
Eugen Mezei
2003-08-14 15:14:13 UTC
Permalink
Ich glaube mal so eins nach langer Qual entsorgt zu haben. Fand es
damals schon schnuckelig obwohl ich noch nicht gesammelt habe.
Schnuckelig? Naja, allein wegen des Gewichts ;-)
Eher wegen der eingebauten Bildröhre.

Eugen
Ove Piehl
2003-08-14 16:51:34 UTC
Permalink
Post by Eugen Mezei
Eher wegen der eingebauten Bildröhre.
OK, das hab ich _so_ natürlich noch nicht gesehen.
DIE [tm] ist natürlich schnuckelig ;-)
...Ove.
Georg Richter
2003-08-15 00:24:02 UTC
Permalink
Tastatur ist da, hinten fehlt irgendein Teil zum "Papierhochstellen", VGA
gibt´s nicht, die Texte, die man auf Diskette speichert kann man auf PC
auch
nicht lesen, scheint also "proprietär" zu sein.
Hallo Ove,

dann hatte ich damals 'was neuzeitlicheres von Brother in Kur (mit
grünlilablassblaugelbem LCD-Bildschirm).
Hat Dein Teil wohlmöglich 'nen Druckeranschluss? Dann direkt (oder über
Parallel-Seriell-Wandler) den Ausdruck an ein Terminalprogramm schicken. Nur
so 'ne Idee.

Gruss,
Gehorch

--
Georg O.F. Richter
alias Hourdi
***@_t-online.de
Hans-Werner Gieseke
2003-08-27 22:11:17 UTC
Permalink
Hallo Ove,

tja ja..., der gute alte WP1.....
WP steht uebrigens fuer WordProcessor, im Gegensatz zur 2ten
Betriebsart: TW, fuer TypeWriter. Die Umschaltung erfolgt ueber eine
entsprechend beschriftete Taste.

Etwas hat bisher noch gefehlt, naemlich die technischen Daten....
Aaaalso:

Bildschirm:
127 x 228,6 mm (5 x 9 Zoll), monocrom, Helligkeitsregler
15 Zeilen x 91 Spalten, Zeichenmatrix: 7 x 9 Punkte

Tastatur:
46 Tasten, mit 3 verschiedenen Belegungen

Disk-LW:
3,5-Zoll, 1D/1DD/2D/2DD (also nix mit aktuellen HDs)
Speicherkapazitaet einer formatierten Disk: 120 KB bzw. 64 Dokumente
(Und wirklich ein eigenes Format. Wer mir erzaehlen kann zu was das
kompatibel ist, bekommt von mir einen originalen Ausdruck des
eingebauten Druckers :-))

Drucker:
Kasseten-Typenrad (96 Zeichen), Original und bis zu 4 Durchschlaege (je
nach Papiersorte), max. 15 Zeichen/Sekunde, bidirektional,
Schriftteilungen 10/12/15, entsprechend 90/108/135 Zeichen pro Zeile.
Zeilenabstaende 1,0/1,5/2,0, natuerlich mit Korrekturband.

Korrekturspeicher: eine Zeile

Interner Speicher: 51,5 KB

Leistungsaufnahme: 70 W

Gewicht: 12,8 Kg

Das waren die Angaben, von der Seite 109 der Bedienungsanleitung. Die
vorherigen 108 Seiten befassen sich mit der praktischen Arbeit mit dem
Geraet, also im wesentlichen mit der eingebauten Textverarbeitung.

Was nicht in der Bedinungsanleitung steht: was fuer eine CPU hat das
Dingens?
Nicht das ich davor zurueckschrecken wuerde mein Exemplar mal auf zu
schrauben, um nach zu sehen, aber die Zeit...... Also wenn es jemand
weiss und hier schreibt (moeglichst noch dieses Jahres), dann weiss ich
es bestimmt frueher....

Nach dem Handbuch existert eine Disk, die zum Lieferumfang gehoerte.
Darauf sollen eine Demo und ein Lehr- und Uebungsprogramm sein. Wenn
die jemand hat, dann wuerde ich mich ueber ein Image (oder besser die
Originaldisk :-)) sehr freuen.
Falls jemand diese Disk bei einem Win-lUser rumliegen sieht: bitte
sofort konfiszieren! Die koennen damit doch sowieso nix anfangen und
formatieren die bloss. Auch wenn sie schon formatiert sein sollte: die
Originaldisk mit dem Originaletikett laesst sich mit der
Originalsoftware wieder beschreiben...
Oder, noch deutlicher: ich fordere hier ausdruecklich zur Anwendung von
jedweder notwendigen Gewalt auf, um dieser Disk habhaft zu werden!
(Lieber Herr Staatsanwalt: der vorherige Satz war ironisch gemeint. Wir
sind hier eine kleine radikale Gruppe, mit eigener Szene-Sprache. In
Umgangsdeutsch uebersetzt heisst das ganze: fuer die eine Disk ist eine
10er-Packung aktueller frisch formatierter HD-Disks zu haben, oder gar
so etwas wie Bargeld.)

Na ja...,
das Geraet steht seit einiger Zeit in meinem Lager herum, und ich machte
den Fehler beim letzten Besuch meiner Mutter davon zu erzaehlen. Seit
dem will die das Ding immer haben, weil ihr der Computer zu kompliziert
ist...... `68 oder `69 war sie mal fuer eine Woche auf einem Lehrgang
bei IBM, um die Arbeit an einem dieser neumodischen Textautomaten zu
lernen. Serienbrieferstellung, mit automatischer Adressabrufung aus der
Datenbank. Das Geraet hatte das Format eines Schreibtisches, mit 2
daneben stehenden Bandlaufwerken.
Windoofs98 ist ihr zu kompliziert, weil es so viele Moeglichkeiten
bietet. Ein reiner Schreibcomputer wuerde ihren Beduerfnissen
entsprechen. Als wenn das Maedel mit ihren 66 Lenzen zu alt waere um
sich mit Windoofs in aktueller Erscheinung herum zu aergern.... :-)
Wenn ich ihr jetzt eine etwas aufgebohrte Schreibmaschiene dafuer gebe
(etwas anderes ist der WP1 wohl nicht), dann hat die Uebung mit Win98
und Office97 ihren Zweck nicht erfuellt.
Ich komme ins schwafeln.....

Nach Bildern wurde gefragt? Irgendwo hatte ich mal bessere, aber die
finde ich jetzt nicht. Was ich habe liegt auf
HTTP://home.htp-tel.de/gieseke aber wohl leider nur bis zum Ende dieser
Woche, also bis ca. Sonntag 31.08.03, weil ich ab dann den Platz
moeglicherweise fuer andere Sachen brauche.
Interessierte sollten sich die Sachen also schnell ansehen, oder jemand
sollte sie bei sich ins Netz stellen.
Die Bilder stammen alle von einer eBay-Auktion, was Insider schon bei
den Dateinamen (J1.jpg bis J6.jpg) erahnen. Wie gesagt: es sind bessere
Bilder denkbar (und moeglicherweise irgendwo vorhanden), nur leider
nicht von mir machbar, in Ermangelung einer digitalen Knippse.

Morgen gehe ich noch mal rueber ins Lager...... Da ich im Handbuch keine
Angabe zur CPU gefunden habe, sehe ich noch mal nach. Irgendwelche
Prospekte waren auch noch in dem Karton, vielleicht findet sich da ja
noch eine Angabe zur CPU.

Ansonsten hielte ich es fuer uebertrieben, das gesammte Handbuch zu
kopieren (Kopierladen). Einen Scanner habe ich leider nicht.

PRESS PLAY ON TAPE,
Hans-Werner

--
Su: NCC1701d, neu od. gebr. Angebote an: ***@WEB.DE
Ove Piehl
2003-08-28 11:04:35 UTC
Permalink
Post by Georg Richter
Hallo Ove,
tja ja..., der gute alte WP1.....
Was nicht in der Bedinungsanleitung steht: was fuer eine CPU hat das
Danke, danke, für die vielen InfoŽs.
Laut http://www.computermuseum-muenchen.de/computer/misc/brotherwp1.html ist
da ein Intel 80C88 drin. Ich habe das Gerät aber noch nicht aufgeschraubt.
Ein Kollege ist noch dran, die Diskette woanders zu lesen, aber da ist wohl
doch "Hopfen und Malz" verloren.
Das Format kann man dann anscheinend nur in der zugehörigen Maschine
gebrauchen :-(
Post by Georg Richter
HTTP://home.htp-tel.de/gieseke aber wohl leider nur bis zum Ende dieser
jaja, das ist er (freu). Leider fehlt (wie gesagt) das hintere Anbauteil
(Papierhalter).
Post by Georg Richter
Ansonsten hielte ich es fuer uebertrieben, das gesammte Handbuch zu
kopieren (Kopierladen). Einen Scanner habe ich leider nicht.
Wo lebst Du? Vielleicht kann ich selbst in den Copyshop gehen?
Ich kann die Maschine zwar nicht wirklich gebrauchen, aber für einen
Schrottplatz ist sie mir doch zu schade.
Auf jeden Fall ist sie ein Blickfang ;-)
12,8 kg halte ich aber für untertrieben, muß ich mal nachwiegen.
MfG...Ove.
BTW: An einem Diskettenimage der/des Demoprogrammes etc. bin ich auch SEHR
interessiert !
Wenn jemand was hat?
Eugen Mezei
2003-08-29 18:50:55 UTC
Permalink
Post by Hans-Werner Gieseke
Nach Bildern wurde gefragt? Irgendwo hatte ich mal bessere, aber die
finde ich jetzt nicht. Was ich habe liegt auf
HTTP://home.htp-tel.de/gieseke
Ja, ich glaube so einer war der, den ich verschrotten ließ mangels
Tastatur und damals noch mangels Interesse an alter Hardware.

Ich kann mal beim Institut wo das Ding herstammte nachfragen ob sich
noch die Diskette irgendwo versteckt.

Eugen

Loading...