Discussion:
3,5" Disketten, ein Anwendungsbereich weniger
(zu alt für eine Antwort)
Eugen Mezei
2020-09-05 14:26:23 UTC
Permalink
"Die erstaunlichste Entdeckung dürfte die Schnittstelle gewesen sein,
mit der die Navigationsdatenbank aktualisiert wird: ein
3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk. Alle vier Wochen werden darüber neue Daten
in die Systeme des Flugzeugs geladen. Die betreffende Maschine wurde in
den 1990er Jahren gebaut."

https://www.golem.de/news/british-airways-die-navidaten-der-boeing-747-kommen-von-der-diskette-2008-150191.html

Wer produziert noch Disketten?

Wer fliegt noch die 747, ich bin noch mit keiner geflogen, das sollte
ich nachholen solange es geht.
Michael Graf
2020-09-05 17:08:43 UTC
Permalink
Post by Eugen Mezei
Wer produziert noch Disketten?
Meines Wissens niemand. Aber Firmen wie https://www.floppydisk.com/ dürften genug NOS-Vorrat für alle verbleibenden Anwendungen haben.
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden. Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin eigentlich immer in einer 747 geflogen.

Viele Grüße
Michael
Michael Welle
2020-09-06 10:32:40 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Michael Graf
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in
irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden.
Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin
eigentlich immer in einer 747 geflogen.
_zwischen_gelagert? Was kann man da noch mit machen? Eine Asbestmine
vielleicht ;)? Wenn es in 70 Jahren noch Video gibt, sehe ich schon
Leute sich filmen, wie sie mit Starthilfekabel, Batterien und einem
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen. So aehnlich, wie man heute die
Videos mit Startversuchen von verwaisten LKWs, Generatoren oder
sonstigem Geraet filmt.

VG
hmw
Kay Martinen
2020-09-06 16:34:27 UTC
Permalink
Post by Michael Welle
Hallo,
Post by Michael Graf
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in
irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden.
Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin
eigentlich immer in einer 747 geflogen.
_zwischen_gelagert? Was kann man da noch mit machen? Eine Asbestmine
vielleicht ;)? Wenn es in 70 Jahren noch Video gibt, sehe ich schon
Leute sich filmen, wie sie mit Starthilfekabel, Batterien und einem
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen.
Du bist ja Putzig. Ich weiß nicht was "ein Moeller" sein soll noch wie
du drauf kommst aber eine 747 bekommt man gewiß nicht angeworfen mit nur
einem "Kanister" Brennstoff. Außer du meinst mit Kanister einen großen
Tankwagen! :-)

Wie nähert man sich denn unauffällig "dem Moeller"?
Und wen oder was zum Kuckuck meinst du damit?

Kay
--
Posted via leafnode
Andreas Bockelmann
2020-09-06 19:57:22 UTC
Permalink
Post by Kay Martinen
Post by Michael Welle
Hallo,
Post by Michael Graf
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in
irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden.
Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin
eigentlich immer in einer 747 geflogen.
_zwischen_gelagert? Was kann man da noch mit machen? Eine Asbestmine
vielleicht ;)? Wenn es in 70 Jahren noch Video gibt, sehe ich schon
Leute sich filmen, wie sie mit Starthilfekabel, Batterien und einem
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen.
Du bist ja Putzig. Ich weiß nicht was "ein Moeller" sein soll noch wie
du drauf kommst aber eine 747 bekommt man gewiß nicht angeworfen mit nur
einem "Kanister" Brennstoff. Außer du meinst mit Kanister einen großen
Tankwagen! :-)
Naja, zum Anwerfen wird man nicht zu viel Sprit brauchen. Den
1000-Liter-Kanister auf Palette gibt es ab 60 Euro bei ebay (gebraucht,
gereinigt). Den packst Du Dir hinten auf den Dodge RAM, nebst ausreichend
dimensioniertem Stromgenerator und dann ab in die Wüste zur alten Boeing :-)
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
Gerrit Heitsch
2020-09-06 20:09:00 UTC
Permalink
Post by Andreas Bockelmann
Post by Kay Martinen
Post by Michael Welle
Hallo,
Post by Michael Graf
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in
irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden.
Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin
eigentlich immer in einer 747 geflogen.
_zwischen_gelagert? Was kann man da noch mit machen? Eine Asbestmine
vielleicht ;)? Wenn es in 70 Jahren noch Video gibt, sehe ich schon
Leute sich filmen, wie sie mit Starthilfekabel, Batterien und einem
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen.
Du bist ja Putzig. Ich weiß nicht was "ein Moeller" sein soll noch wie
du drauf kommst aber eine 747 bekommt man gewiß nicht angeworfen mit nur
einem "Kanister" Brennstoff. Außer du meinst mit Kanister einen großen
Tankwagen! :-)
Naja, zum Anwerfen wird man nicht zu viel Sprit brauchen. Den
1000-Liter-Kanister auf Palette gibt es ab 60 Euro bei ebay (gebraucht,
gereinigt). Den packst Du Dir hinten auf den Dodge RAM, nebst
ausreichend dimensioniertem Stromgenerator und dann ab in die Wüste zur
alten Boeing :-)
So einfach wie bei dem hier wird das aber trotzdem nicht werden:



(Wiederbelebung eines alten Passat 1.6TD nach längerer Standzeit)

Gerrit
Andreas Bockelmann
2020-09-07 15:49:48 UTC
Permalink
Post by Gerrit Heitsch
http://youtu.be/YTtnOLJi3Bw
(Wiederbelebung eines alten Passat 1.6TD nach längerer Standzeit)
Ja, ich kenne diese Videos vom PKW, über Traktoren bis zum 70 Jahre alten
Sternmotor. Meine Vorgehensbeschreibung war auch nicht wirklich ernst gemeint.
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
Kay Martinen
2020-09-06 20:49:53 UTC
Permalink
Post by Andreas Bockelmann
Post by Kay Martinen
Post by Michael Welle
Hallo,
Post by Michael Graf
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in
irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden.
Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin
eigentlich immer in einer 747 geflogen.
_zwischen_gelagert? Was kann man da noch mit machen? Eine Asbestmine
vielleicht ;)? Wenn es in 70 Jahren noch Video gibt, sehe ich schon
Leute sich filmen, wie sie mit Starthilfekabel, Batterien und einem
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen.
Du bist ja Putzig. Ich weiß nicht was "ein Moeller" sein soll noch wie
du drauf kommst aber eine 747 bekommt man gewiß nicht angeworfen mit nur
einem "Kanister" Brennstoff. Außer du meinst mit Kanister einen großen
Tankwagen! :-)
Naja, zum Anwerfen wird man nicht zu viel Sprit brauchen. Den
1000-Liter-Kanister auf Palette gibt es ab 60 Euro bei ebay (gebraucht,
gereinigt). Den packst Du Dir hinten auf den Dodge RAM, nebst
ausreichend dimensioniertem Stromgenerator und dann ab in die Wüste zur
alten Boeing :-)
Wozu einen Generator mit schleppen? Der Vogel hat doch mehr als eine
"Lichtmaschine" an bord, sogar eine Extra. Siehe



Ich weiß nicht wo der Tank dafür ist, aber eine APU (nein, kein
neumodscher Prozessor!) ist m.W. dafür gedacht die Haupttriebwerke
starten zu können - ohne Externe Hilfe.

Das Reduziert deinen bedarf dann auf einen Satz passende
Starterbatterien und den o.g. Starthilfe-"Kanister".

Jetzt ist nur die Frage ob du mit 1000l bis zur nächsten Jet-Tanke kommst.

Meine Vermutung: Anrollen ja, starten nein weil Tank leer!
Andererseits, lt. Wikipedia müsste der Flieger ca. 18l/km brauchen aber
das gilt vermutlich nur grob und nicht für's starten.

Wikipedia meint außerdem das die letzte erst im Jahre 2022 gebaut würde
und das Alte Modelle "geliftet" werden ist uns hier ja auch nicht
unbekannt. :-)

Kay
--
Posted via leafnode
Michael Welle
2020-09-07 15:32:48 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Kay Martinen
Post by Michael Welle
Hallo,
Post by Michael Graf
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747
Im Moment kaum noch jemand, weshalb die Teile massenhaft in
irgendwelchen Wüsten (Arizona, Australien) zwischengelagert werden.
Aber prä-Corona war ich ein paar mal beruflich in Mexiko, und bin
eigentlich immer in einer 747 geflogen.
_zwischen_gelagert? Was kann man da noch mit machen? Eine Asbestmine
vielleicht ;)? Wenn es in 70 Jahren noch Video gibt, sehe ich schon
Leute sich filmen, wie sie mit Starthilfekabel, Batterien und einem
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen.
Du bist ja Putzig. Ich weiß nicht was "ein Moeller" sein soll noch wie
ich dachte, damit komme ich den Nordvoelkern sprachlich ein wenig
entgegen. Aber deutsches Sprach, schweres Sprach ;).
s/dem Moeller/der Maschine/
Post by Kay Martinen
du drauf kommst aber eine 747 bekommt man gewiß nicht angeworfen mit nur
einem "Kanister" Brennstoff. Außer du meinst mit Kanister einen großen
Tankwagen! :-)
Soviel wird das nicht sein. Ich weiss nicht, wieviel Brennstoff man
braucht, um die Leitungen vollzumachen, aber zum Starten und einen
Moment laufen lassen wird man wohl deutlich weniger als 500L brauchen.
4L/Person/100km bei Vollbesetzung (vermutlich). Die muessen ja im Stand
keine Leistung bringen, ausser Du falls mal um den Platz fahren ;).


VG
hmw
Kay Martinen
2020-09-07 17:22:45 UTC
Permalink
Post by Michael Welle
Post by Kay Martinen
Post by Michael Welle
Kanister Brennstoff beladen, sich voelligst unauffaellig dem Moeller
naehern, um den nochmal anzuwerfen.
Ich weiß nicht was "ein Moeller" sein soll noch wie
ich dachte, damit komme ich den Nordvoelkern sprachlich ein wenig
War das ne Fußballmetapher?
Post by Michael Welle
entgegen. Aber deutsches Sprach, schweres Sprach ;).
? Aus welchen Ländle kommst denn du?
Post by Michael Welle
s/dem Moeller/der Maschine/
Hättest du von einem "Jockel" gesprochen wär ich gleich drauf gekommen.

Jaja, die Nicht-Nordvölker...




Kay
--
Posted via leafnode
Frank Hucklenbroich
2020-09-08 08:07:27 UTC
Permalink
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747, ich bin noch mit keiner geflogen, das sollte
ich nachholen solange es geht.
Früher die Lufthansa in Richtung Südamerika und Afrika.

Aber die haben dank Corona ihre 747-Flotte endgültig stillgelegt.

Grüße,

Frank
Christian Corti
2020-09-08 10:22:29 UTC
Permalink
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747, ich bin noch mit keiner geflogen, das sollte
ich nachholen solange es geht.
Früher die Lufthansa in Richtung Südamerika und Afrika.
Aber die haben dank Corona ihre 747-Flotte endgültig stillgelegt.
Können wir bitte zum Thema zurückkommen oder das Subject ändern? Danke :-)

Christian
Martin Hepperle
2020-09-08 11:10:06 UTC
Permalink
Post by Christian Corti
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747, ich bin noch mit keiner geflogen, das sollte
ich nachholen solange es geht.
Früher die Lufthansa in Richtung Südamerika und Afrika.
Aber die haben dank Corona ihre 747-Flotte endgültig stillgelegt.
Können wir bitte zum Thema zurückkommen oder das Subject ändern? Danke :-)
Christian
Das Disketten-Thema wurde übrigens auch in diesem Thread diskutiert.

https://forum.classic-computing.de/forum/index.php?thread/20724-boeing-aktualisiert-die-navigationsdatenbank-der-747-via-diskette-alle-28-tage/&postID=244157#post244157
Martin Hepperle
2020-09-08 11:13:11 UTC
Permalink
Post by Christian Corti
Post by Frank Hucklenbroich
Post by Eugen Mezei
Wer fliegt noch die 747, ich bin noch mit keiner geflogen, das sollte
ich nachholen solange es geht.
Früher die Lufthansa in Richtung Südamerika und Afrika.
Aber die haben dank Corona ihre 747-Flotte endgültig stillgelegt.
Können wir bitte zum Thema zurückkommen oder das Subject ändern? Danke :-)
Christian
... und: gibt es diese Firma noch? Die haben lange noch Disketten und Bänder produziert, auf alten Maschinen.
https://athana.com/html/diskette.html
Helmut Fischer
2020-09-09 10:19:23 UTC
Permalink
Post by Eugen Mezei
"Die erstaunlichste Entdeckung dürfte die Schnittstelle gewesen sein,
mit der die Navigationsdatenbank aktualisiert wird: ein
3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk. Alle vier Wochen werden darüber neue Daten
in die Systeme des Flugzeugs geladen. Die betreffende Maschine wurde in
den 1990er Jahren gebaut."
https://www.golem.de/news/british-airways-die-navidaten-der-boeing-747-kommen-von-der-diskette-2008-150191.html
Wer produziert noch Disketten?
Wer fliegt noch die 747, ich bin noch mit keiner geflogen, das sollte
ich nachholen solange es geht.
Der Beitrag erinnerte mich daran, dass in der Bastelecke ein hp 9114A
3,5" Laufwerk mit hp-il Schnittstelle (für hp Taschenrechner, -computer
und deren Peripherie) liegt. Darin werkelt (bzw. derzeit leider nicht)
ein Sony OA-D32W Laufwerk, das wohl in ganz ähnlicher Bauart auch in den
ersten Würfelmacs verbaut wurde. Im Web fand ich ein knapp 100seitiges
Sony Servicemanual von 1984. Daraus geht hervor, dass es für die
Laufwerke sogar einen eigenen Prüfstand gab, mit dessen Hilfe die Dinger
detailliert gestestet, justiert und repariert werden konnten.

So was hätte ich früher gebrauchen können. Ich hatte ein externes 800k
Laufwerk am Würfelmac mit etwas verschobener Spurlage, das Floppies zwar
meist anständig las, aber beim Aktualisieren der Schreibtischdatei die
Floppies dann zerschossen hat.

Grüße, Helmut
Hermann Riemann
2020-09-09 11:53:34 UTC
Permalink
Post by Helmut Fischer
Der Beitrag erinnerte mich daran, dass in der Bastelecke ein hp 9114A
3,5" Laufwerk mit hp-il Schnittstelle (für hp Taschenrechner, -computer
und deren Peripherie) liegt. Darin werkelt (bzw. derzeit leider nicht)
ein Sony OA-D32W Laufwerk, das wohl in ganz ähnlicher Bauart auch in den
ersten Würfelmacs verbaut wurde. Im Web fand ich ein knapp 100seitiges
Sony Servicemanual von 1984. Daraus geht hervor, dass es für die
Laufwerke sogar einen eigenen Prüfstand gab, mit dessen Hilfe die Dinger
detailliert gestestet, justiert und repariert werden konnten.
So was hätte ich früher gebrauchen können. Ich hatte ein externes 800k
Laufwerk am Würfelmac mit etwas verschobener Spurlage, das Floppies zwar
meist anständig las, aber beim Aktualisieren der Schreibtischdatei die
Floppies dann zerschossen hat.
Da hätte die Floppy Karte von Elektor noch geholfen.

Das Schreiben geschah über einen seriellen Standard IC, vielleicht
https://de.wikipedia.org/wiki/MOS_Technology_6551.
ansonsten waren da als ICs nur TTL Bausteine der Serie 74XX verbaut.

Mit so einer Karte habe ich damals immerhin
den Kopf eines Floppy Laufwerkes bewegt

Hermann
der vor Atari ST ein elektor Karten System
mit Z80 ( über 2 PIO Drucker, Tastatur, Plotter
+ Verbindung zu ) 6502 mit Floppy und 6845 TV Karte hatte.
--
http://www.hermann-riemann.de
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...