Discussion:
Thinclient abzugeben
(zu alt für eine Antwort)
Michael H
2021-07-22 09:31:37 UTC
Permalink
Moin,

ich habe hier einen alten Thinclient, den ich früher als Webserver benutzte.
Inzwischen liegt er schon ein paar Jahre und muss jetzt weg. Falls jemand
an sowas Interesse hat, ich würde ihn für den Gegenwert von 1-2 Bier und
Versand weitergeben.
Das einzige Doc was ich dazu habe ist dies:
<https://filehorst.de/d/dlwsczdl>

In aller Kürze: VIA C3 @300MHz, 64MB, Netzteil integriert, diverse USB,
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
(Ich glaube ich habe da mal etwas mehr RAM reingesteckt, bin mir aber nicht
sicher. Ist alles schon zu lange her.)

Ich hatte damals eine CF-Karte mit einen Linux from Scratch und meiner
Website drin, das lief zuverlässig. Den CF-Adapter würde ich mit beilegen,
das muss ein spezieller gewinkelter sein.
Natürlich würde das Teil auch mit einer IDE-HD laufen, wenn man's nicht als
Thinclient nutzen wollte.

Auf die Schnelle fand ich noch diese Website mit sehr ähnlichen Daten:
<www.parkytowers.me.uk/thin/esesix/wlgx01/>


Die emailadresse funktioniert, ist aber eine Wegwerfadresse und wird nicht
allzu lange aktiv sein.
Grüße,
Michael
Arno Welzel
2021-07-22 14:55:27 UTC
Permalink
Post by Michael H
Moin,
ich habe hier einen alten Thinclient, den ich früher als Webserver benutzte.
Inzwischen liegt er schon ein paar Jahre und muss jetzt weg. Falls jemand
an sowas Interesse hat, ich würde ihn für den Gegenwert von 1-2 Bier und
Versand weitergeben.
<https://filehorst.de/d/dlwsczdl>
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
(Ich glaube ich habe da mal etwas mehr RAM reingesteckt, bin mir aber nicht
sicher. Ist alles schon zu lange her.)
Dürfte sowas hier sein - meiner ist allerdings etwas schneller und mit
mehr Speicher:

<https://arnowelzel.de/projekte/fli4l/die-hardware-in-meinem-fli4l>
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Michael H
2021-07-28 08:11:26 UTC
Permalink
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten; nicht
mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Gerrit Heitsch
2021-07-28 08:41:31 UTC
Permalink
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten; nicht
mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Falls das RAM ein Modul ist dieses vorher entfernen. Oft sind solche
alten Module noch gefragt.

Gerrit
Michael H
2021-07-28 10:40:07 UTC
Permalink
Post by Gerrit Heitsch
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten;
nicht mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Falls das RAM ein Modul ist dieses vorher entfernen. Oft sind solche
alten Module noch gefragt.
Von wem? Hier offensichtlich nicht. Ich werde jetzt nicht auch noch auf die
Suche gehen ob irgendwer irgendwo ein 5Euro-Teil brauchen könnte...
Es war ja schon Zeitverschwendung, hier den ganzen Rechner anzubieten.
Kay Martinen
2021-07-28 19:47:17 UTC
Permalink
Post by Michael H
Post by Gerrit Heitsch
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten;
nicht mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Falls das RAM ein Modul ist dieses vorher entfernen. Oft sind solche
alten Module noch gefragt.
Von wem? Hier offensichtlich nicht. Ich werde jetzt nicht auch noch auf die
Suche gehen ob irgendwer irgendwo ein 5Euro-Teil brauchen könnte...
Warum hast du's dann überhaupt hier rein gepostet wenn du dich jetzt
über 5 € aufregst?

Ich denke Gerrit wollte darauf hinaus das ein Standard-RAM (älterer
Bauart) nicht mehr Produziert wird und das Standard-RAM aus deiner
Nicht-eben Standard Kiste in anderen (wertigeren) älteren Schätzchen
mehr sinn machen kann. Hint: Hier geht's um Computer-Folklore. Das sind
eigentlich immer Altgeräte. ;) Du hättest ja auch eine andere Gruppe
wählen können. Aber wenn das auch schon zu viel ist... dies hier ist
keine Resterampe.
Post by Michael H
Es war ja schon Zeitverschwendung, hier den ganzen Rechner anzubieten.
Nicht so ganz da Dennis im Nebenpost interesse an meldete. Ich hab hier
schon zwei Futro S200 die einen Via ***@800Mhz und deutlich mehr RAM
haben. Einen noch älteren, noch unbekannteren kann ich leider grad
wirklich nicht brauchen.

Ich glaube du hast auch kein Interesse an Alten Geräten. Kann es sein
das du glaubtest dir würde das teil hier sofort zu spitzenpreisen aus
der Hand gerissen? Dann geht doch; nein nicht zu Netto; zur
Elektroschrott-Bucht (=ebay). :-) Auch da ist 6-7 Tage die übliche
Auktionszeit. Schneller wäre es also kaum gegangen.

Kay
--
Posted via leafnode
Michael H
2021-08-01 19:55:28 UTC
Permalink
Post by Kay Martinen
Hier geht's um Computer-Folklore.
Du hast ja völlig recht, falsche Gruppe, falsche Plattform.
Post by Kay Martinen
Nicht so ganz da Dennis im Nebenpost interesse an meldete.
Kaum. Ich habe bis heute keine einzige Email dazu bekommen. Nun ja, jetzt
bin ich erst Mal für ein paar Wochen im Ausland arbeiten.
Und tschüss.
Kay Martinen
2021-08-01 20:15:04 UTC
Permalink
Post by Michael H
Post by Kay Martinen
Hier geht's um Computer-Folklore.
Du hast ja völlig recht, falsche Gruppe, falsche Plattform.
Ja nun. Hättest du natürlich auch bei ebay rein stellen können, oder
über ebay-kleinanzeigen... oder einfach länger warten ob sich hier
jemand mit großem Interesse meldete.
Post by Michael H
Post by Kay Martinen
Nicht so ganz da Dennis im Nebenpost interesse an meldete.
Kaum. Ich habe bis heute keine einzige Email dazu bekommen.
Du hättest auch selbst schreiben können das weißt du oder?
Post by Michael H
Nun ja, jetzt
bin ich erst Mal für ein paar Wochen im Ausland arbeiten.
Und tschüss.
Arbeit geht vor, klar. Ich finde aber schon das du dich in der Sache
etwas, hmm... seltsam verhältst,

Kay
--
Posted via leafnode
Arno Welzel
2021-08-01 17:31:11 UTC
Permalink
Post by Michael H
Post by Gerrit Heitsch
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten;
nicht mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Falls das RAM ein Modul ist dieses vorher entfernen. Oft sind solche
alten Module noch gefragt.
Von wem? Hier offensichtlich nicht. Ich werde jetzt nicht auch noch auf die
Suche gehen ob irgendwer irgendwo ein 5Euro-Teil brauchen könnte...
Es war ja schon Zeitverschwendung, hier den ganzen Rechner anzubieten.
Deswegen geht man mit sowas auch zu EBay. Da werden teilweise
erstaunliche Preise für alte Hardware bezahlt.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
Dennis Grevenstein
2021-07-28 15:33:53 UTC
Permalink
Post by Michael H
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten; nicht
mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Echt? Also ich würde das Teil nehmen. Mir fehlt so ein halbmodernes
Teil für meine PC-Unix Basteleien.

gruss,
Dennis
--
"I've seen things you people wouldn't believe. Attack ships on fire off the
shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhäuser
gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain."
Nils M Holm
2021-07-29 07:45:55 UTC
Permalink
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Geh?use.
Ok, das Interesse ist ?hm, ?berschaubar. War kaum anders zu erwarten; nicht
mehr zeitgem??e Leistung ohne Nerdfaktor.
Dann geht das Teil demn?chst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Ich haette Interesse gehabt, wollte aber anderen den Vortritt lassen.
Manchmal ist es sinnvoll, nochmal zu posten, dass etwas noch zu haben
ist.

Dennis ist ja auch interessiert, ich ueberlasse die Kiste gerne ihm.
--
Nils M Holm < n m h @ t 3 x . o r g > www.t3x.org
Sebastian Barthel
2021-08-01 09:27:37 UTC
Permalink
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten;
nicht mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Manchmal muß man einfach bißchen zuwarten - das Interesse kommt dann
schon.

Und mit dem "Nerdfaktor": das kann bei sowas sogar so sein, daß es gerade
aufgrund fehlender Leistung interessant wird. RPi kann jeder - aber einen
schönen klassischen ThinClient aufzubauen ist schon anders.

Was manchmal auch das Interesse steigert sind Bilder.
Post by Michael H
Dann geht das Teil demnächst schweren Herzens den Weg alles Irdischen.
Schade drum.
Kay Martinen
2021-08-01 12:35:51 UTC
Permalink
Post by Sebastian Barthel
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten;
nicht mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Und mit dem "Nerdfaktor": das kann bei sowas sogar so sein, daß es gerade
aufgrund fehlender Leistung interessant wird. RPi kann jeder - aber einen
schönen klassischen ThinClient aufzubauen ist schon anders.
[LoL] Das hab ich vor einiger Zeit versucht. Zwei mal. Einmal mit einem
Ubuntu und manuellem Setup von LTSP was irgendwie an dns und irgendwie
nicht passenden Networkblockdevices scheiterte. Und dann noch mal mit
Univention Server (Community/free) bei dem ich immerhin an meinem Futro
S200 bis zu einem Grafischen X Logon kam. Nur dann ging's nicht weiter
und ich fand nicht raus warum. Bei UCS da die passenden Logs und
meldungen überhaupt zu finden war schon schwierig.

Und eigentlich wollte ich den "klassischen" Ansatz umsetzen. Also nix
pxe, nix NBD sondern dhcp-basiertes tftp-boot mit nfs-mount auf dem
Client. Kennst du (oder andere) eine gute Anleitung wie man das mit
aktuellen Linuxen umsetzt? Interne dhcpd und bind sind vorhanden und
unter meiner Kontrolle.
Post by Sebastian Barthel
Was manchmal auch das Interesse steigert sind Bilder.
Definitiv. Allerdings findet starpage zu dem Stichwort durchaus Bilder
und Beschreibung. Die hab ich mir natürlich angesehen bevor ich
antwortete. Die Futro's finde/kenne ich besser, den überhaupt nicht.


Kay
--
Posted via leafnode
Sebastian Barthel
2021-08-04 22:09:39 UTC
Permalink
Post by Kay Martinen
Post by Sebastian Barthel
Post by Michael H
Post by Michael H
PS/2, par/ser Schnittstellen, sehr kompaktes Gehäuse.
Ok, das Interesse ist ähm, überschaubar. War kaum anders zu erwarten;
nicht mehr zeitgemäße Leistung ohne Nerdfaktor.
Und mit dem "Nerdfaktor": das kann bei sowas sogar so sein, daß es
gerade aufgrund fehlender Leistung interessant wird. RPi kann jeder -
aber einen schönen klassischen ThinClient aufzubauen ist schon anders.
[LoL] Das hab ich vor einiger Zeit versucht. Zwei mal. Einmal mit einem
Ubuntu und manuellem Setup von LTSP was irgendwie an dns und irgendwie
nicht passenden Networkblockdevices scheiterte. Und dann noch mal mit
Univention Server (Community/free) bei dem ich immerhin an meinem Futro
S200 bis zu einem Grafischen X Logon kam. Nur dann ging's nicht weiter
und ich fand nicht raus warum. Bei UCS da die passenden Logs und
meldungen überhaupt zu finden war schon schwierig.
Also wenn der Anmeldeschirm kommt, sollte man doch eigentlich denken, daß
es auch weitergeht. Weil: ab da läuft doch eigentlich alles schon.
Post by Kay Martinen
Und eigentlich wollte ich den "klassischen" Ansatz umsetzen. Also nix
pxe, nix NBD sondern dhcp-basiertes tftp-boot mit nfs-mount auf dem
Client. Kennst du (oder andere) eine gute Anleitung wie man das mit
aktuellen Linuxen umsetzt? Interne dhcpd und bind sind vorhanden und
unter meiner Kontrolle.
Leider nein. Irgendwie läuft das immer drauf hinaus, daß man sich Infos
von Firmen zusammenklaubt und hofft, daß man genug Infos drin findet. Ich
würde an Deiner Stelle mal bei archive nach alten Uni Seiten suchen, da
finden sich solche Anleitungen manchmal - dann für spezifische Geräte.


Irgendwie ist das nicht so recht "anwenderfreundlich" - zumindest nicht
für Nachnutzer.

Ich kenne eigentlich nur eine Seite, wo jemand beschreibt, wie man so ein
Teil zum DOS Rechner umrüstet.


Bei ebay gibt es momentan auch so nette kleine Teile (Nürnberg(?),RISC
CPU). Aber so schön die sind, da wird man wohl nicht viel Freude mit
haben, wenn da nur das Gerät ohne alles kommt.
Hermann Riemann
2021-08-05 14:24:50 UTC
Permalink
Post by Sebastian Barthel
Also wenn der Anmeldeschirm kommt, sollte man doch eigentlich denken, daß
es auch weitergeht. Weil: ab da läuft doch eigentlich alles schon.
Nicht bei Defekten auf der Festplatte.

Ich hatte mal einen alten PC,
bei dem Linux nicht mehr hoch kam.
Windows 98 schaffte es noch einige Zeit.

Und was Anmeldeschirm auf touchscreen betrifft,
da ist windows Vista nach meinem Eindruck
weiter als Linux von 2019.
Es geht um die Passworteingabe per Maus.
Bei SuSE verschwindet die Möglichkeit ohne reboot
nach dem ersten Tippfehler.

Hermann
dessen Anmeldeschirm manchmal nach suspend
auch bei winzigen Erschütterungen erscheint.
( 1 Pixel Mausbewegung?)
--
http://www.hermann-riemann.de
Kay Martinen
2021-08-05 18:21:38 UTC
Permalink
Post by Hermann Riemann
Post by Sebastian Barthel
Also wenn der Anmeldeschirm kommt, sollte man doch eigentlich denken, daß
es auch weitergeht. Weil: ab da läuft doch eigentlich alles schon.
@Sebastian: Tja. Im Prinzip schon. Wenn der Grafische Logon kommt sollte
der X-Server laufen oder? Es könnte sein das die Credentials nicht
passten, nicht weiter geleitet wurden oder das die Xsession nicht
gestartet werden konnte und er sofort wieder zum Logon zurück springt...

Ich fand nur nicht die Relevanten Infos WAS eigentlich NICHT lief.
Post by Hermann Riemann
Nicht bei Defekten auf der Festplatte.
Aber...Hermann: hier gehts um den Bootup eines ThinClients vom LAN her.
Der hat nicht mal ne Festplatte!!!
Post by Hermann Riemann
Hermann
der wieder mal das Thema nicht gepeilt hat. ;-)

Kay
--
Posted via leafnode
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...